Mein Leitfaden zum perfekten Balkon

Balkon gestalten
Die Balkonsaison ist eröffnet!

Nun wird es aber Zeit! Die warmen Tage laden dazu ein, den Balkon fit zu machen für die Sonnenstunden, nach denen wir uns in den vergangenen Monaten so gesehnt haben. Wenn Du es Dir also noch nicht schön gemacht hast auf Balkonien, kommt hier mein 5-Punkte-Plan:

1. Recherche

Zunächst müssen wir einige Punkte klären:

WAS?

Was soll auf dem Balkon passieren? Wie willst Du Deine Zeit dort verbringen? Faulenzen, Lesen, Essen, Sonnenbaden, Arbeiten, Freunde bewirten, Grillen. Vielleicht habt Ihr Kinder, die dort eine Mini-Buddelecke toll fänden oder einen kleinen eigenen Garten?

WIE?

Was gefällt Dir? Kauf Dir Wohnzeitschriften oder browse durchs Internet. Halte die Augen offen, wenn Du durch Dein Stadtviertel, durch Parks oder in Blumengeschäfte gehst. Fotografiere Dinge, die Dir gefallen. Lege einen Ordner (analog oder digital) an. Pinterest ist eine sehr nützliche Applikation dafür. Hier mein Ordner zum Thema: home: balcony|Balkon
Der Fokus sollte bei Deiner Recherche auf Farben und Stil liegen.

WANN?

Zu welcher Tageszeit hältst Du Dich hauptsächlich dort auf? Wann scheint die Sonne auf den Balkon? – danach richtet sich zum Beispiel die Bepflanzung und an welcher Stelle Du eine Sitzecke einrichtest. Auch an Beleuchtung für die Abendstunden und laue Sonnernächte solltest Du denken.

BUDGET?

Wieviel Geld willst/ kannst Du ausgeben?

2. Frühjahrsputz

Zunächst einmal solltest Du den Balkon befreien von den Altlasten des Winters. Alles was in den vergangenen Monaten einen Platz dort gefunden hat, obwohl es da nicht hingehört, kann nun in den Müll, Keller, verschenkt, verkauft oder gespendet werden. Tote Pflanzen werden ebenfalls entsorgt. Idealerweise auf den Kompost oder in die Biotonne. Dann heisst es Fegen, Schrubben und Wischen. Vogelfutterreste adé!

3. Bestandsaufnahme

Was ist bereits vorhanden? Hier gilt „think outside the box“. Welche Möbel, Gebrauchs- gegenstände oder Behälter kannst Du zweckentfremden und so als Sitzgelegenheit oder Pflanzgefäß auf dem Balkon nutzen? Alte Schalen, Metall-Eimer, Obst- und Weinkisten können bepflanzt werden. Oma’s Truhe, Hocker, Kisten, Euro-Paletten kann man mit Schaumstoff oder Kissen polstern und so zu einer kuscheligen Sitzecke machen. Möbel brauchst Du nicht unbedingt. Auch auf dem Boden kann man es sich mit Polstern, Kissen und einem Flickenteppich gemütlich machen.

Balkon Vorher Nachher
Balkon | Vorher und Nachher

4. Planung:

Bring es zu Papier! Erstelle
– eine Skizze
– eine Einkaufsliste
eine To-Do-Liste

hier überlegst Du, ob Du alles alleine kannst oder Hilfe brauchst. Verzettel Dich nicht. Schreib auf, in welcher Reihenfolge die Dinge erledigt werden müssen und was die nächsten Schritte sind

z.B. Blumenkästen  ->
1. alte Pflanzen entsorgen,  2. Erde und 
Pflanzen kaufen,  3. Bepflanzen

Balkon Kräutergarten in Weinkisten
Balkon Kräutergarten in Weinkisten

5. Umsetzung

Nimm Dir ein paar Stunden/ einen Tag Zeit, um Deinen Plan umzusetzen. Zunächst besorgst Du alles (Werkzeuge nicht vergessen), was Du laut Deiner Planung brauchst und legst es bereit. Dann geht’s los! Hangel Dich an Deiner To-Do-Liste entlang.

Nach der Vollendung genießt Du bei hoffentlich schönem Wetter Deine neue Balkon-Oase. Viel Spaß und viel Sonne wünscht

Imke

(All diese Tipps gelten natürlich auch für Deine Terrasse.)

In 5 Schritten zum gemütlichen Balkon
Markiert in:     

Ein Gedanke zu „In 5 Schritten zum gemütlichen Balkon

  • 24. August 2018 um 7:16
    Permalink

    Wirklich toll! Beeindruckend wie du diesen Balkon umgebaut hast! Ich bin sicher du hattest einen tollen Sommer hier!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.