Hocker3

Heute möchte ich Euch ein kleines DIY Projekt zeigen, das ich heute fertiggestellt habe. Eine nette Kundin von mir arbeitet in einem Museum hier in Berlin. Netterweise denkt sie ab und zu an mich, wenn Mobiliar ausgemistet wird. (Danke nochmal Frau Z. an dieser Stelle!)

Letztens rief sie mich an und sagte Sie habe einen alten Drehhocker für mich. Ich fuhr gleich hin und holte mir das gute Stück ab. Die Form gefiel mir gleich, aber er brauchte noch ein bisschen Liebe. „TLC“ wie der Ami sagt (tender loving care).

Hier seht Ihr die einzelnen Arbeitsschritte:

Hocker Collage

1. Abbeizen der Sitzfläche, um den alten abgeblätterten Lack loszuwerden – danach den losen Lack mit einem Spachtel abkratzen. Holz abwischen und trocknen lassen. Abschmirgeln der Farbreste mit Schmirgelpapier.
2. Abkleben der Sitzfläche und des Drehgewindes und Anschleifen der Beine mit Schmirgelpapier – danach abwischen
3. 2-3mal in dünnen Schichten Lackieren (hier mit Sprühlack in Dunkelgrau) – einen halben Tag trocknen lassen
4. Lasieren der Sitzfläche hiermit (dazu nehme ich einen alten Lappen)

Hocker1

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Was meint Ihr?

Habt ein schönes Wochenende.

LG Eure Imke

DIY: Drehhocker Makeover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.