Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, ein Polster von einem Stuhl oder Hocker neu zu beziehen? Das ist total einfach und kann eine grosse Wirkung haben.

klavierhocker3

Selten verlasse ich ein Stoffgeschäft mit leeren Händen. So bin ich auch bei meinem letzten „Ich guck nur mal“-Besuch in einem neuen Stoffladen hier in Berlin nicht ohne Beute nach Hause gegangen und habe einen Stoff für unseren Klavierhocker gekauft. Da so ein Hocker schnell neu bezogen ist, war ich diesmal etwas mutiger als gewöhnlich bei der Stoffauswahl. Inspiriert haben mich zu dieser Auswahl die Schwarz-weißen Klaviertasten.

Es ist sehr einfach ein Stuhlpolster zu beziehen. Für die, die es noch nie gemacht haben hier eine Kurzanleitung. Diese Anleitung bezieht sich nur auf Polster, die man aus dem Stuhl- bzw. Hockerrahmen herausnehmen kann und die unten eine Holzplatte haben.

Ich habe es mir einfach gemacht und den alten Bezug (weil er noch okay war) auf dem Polster gelassen und den neuen Stoff einfach darüber gespannt.
Wenn Ihr jedoch ein altes Polster habt, das nicht mehr schön weich und fluffig ist oder einen stark verschmutzten oder schlecht riechenden Bezug hat, empfehle ich dringend, den Stoff und Schaumstoff von der Grundplatte zu entfernen und mit neuem Schaumstoff zu bekleben, bevor Ihr den neuen Stoff aufspannt.

Was man braucht:

– ein Stück Stoff  (etwa 5 cm an allen Seiten größer als das zu beziehende Polster)
– eine Stoffschere
– einen Tacker (z.B. den hier) mit passenden Klammern
(- ggf. ein Stück Schaumstoff in Polstergrösse, 2-3 cm dick und Alleskleber)

So gehts:

1. Den Polsterstoff ausbreiten, das Polster vom Stuhl/ Hocker entfernen und auf dem Stoff ausrichten. Zu den Umrissen des Polsters etwa 5 cm zugeben (eventuell auch mehr, je nach Dicke des Polsters) und die Schnittlinie auf dem Stoff anzeichnen. Jetzt den Stoff zuschneiden. (ggf. alten Bezug und Schaumstoff vom Brett entfernen, Schaumstoff auf Brettgrösse zuschneiden und mit Alleskleber gut darauf festkleben)

2. Das Polster mit der Grundplatte nach oben auf dem Stoffzuschnitt ausrichten. Den Stoff an einer Seite einschlagen (damit man eine saubere Kante hat) und mittig am Rand der Platte mit dem Tacker fixieren.Das Tackern habe ich nicht Schritt für Schritt fotografiert, aber hier könnt Ihr es gut sehen. ACHTUNG: Bitte ganz vorsichtig mit dem Tacker sein – am Besten Handschuhe und Schutzbrille tragen.
Dann das Polster aufrichten, den Stoff glatt streichen und mit sanfter Spannung um die gegenüberliegende Kante ziehen, dann ebenfalls mittig mit ein bis zwei Tackerklammern fixieren. Entsprechend mit den anderen zwei Seiten verfahren. Anschließend den Stoff auf jeder Seite von der Mitte nach außen zum Rand hin festtackern.

klavierhocker5

3. Den Stoff abschließend an den Ecken einfalten und seitlich unter den festgetackerten Stoff schieben.  Dann die Falten an der Platte festtackern. Fertig!

klavierhocker2
klavierhocker1

Da macht das Klavierspielen doch gleich doppelt soviel Spaß!

Alles Liebe,

Imke

Stoff: hier

DIY: Polster neu beziehen

8 Kommentare zu „DIY: Polster neu beziehen

  • 11. Februar 2015 um 15:01
    Permalink

    Das habe ich mit alten Stühlen (Dachbodenfund) auch schon mal gemacht. Geht total schnell und macht – wie man an deinem Klavierhocker sehen kann – einen riesigen Unterschied!

    Antworten
    • 16. Februar 2015 um 14:04
      Permalink

      Das stimmt, Saskia! Und man kann es jederzeit ändern, wenn man sich sattgesehen hat.
      Liebe Grüsse,
      Imke

      Antworten
  • 16. Dezember 2016 um 16:23
    Permalink

    habe einen Stuhl, wo man nicht unter dem Sitzkissen arbeiten kann. Probierte über den alten Stoff zu tackern, aber die Klammern des alten Bezuges verhindern ein neues gutes Tackern. Die alten Klammern liegen genau da, wo die neuen sinnvollerweise hingehören. Wie kann man diese alten Klammern einigermassen schnell und sauber entfernen?

    Antworten
    • 20. Dezember 2016 um 0:14
      Permalink

      Liebe Erika,

      dafür gibt es ein spezielles Werkzeug – einen „Nagelheber“. Es sieht aus wie ein gespaltener Schraubenzieher. Ich würde mal im Baumarkt fragen. Oder im online bestellen.

      Liebe Grüsse
      Imke Laux

      Antworten
  • 14. November 2018 um 13:27
    Permalink

    Ich habe die alten Stühle immer in die Polsterei gegeben, um sie restaurieren zu lassen. Bei den Stoffen muss man aber etwas aufpassen, richtig? Ist es egal welchen Stoff man verwendet?

    Antworten
  • 27. November 2018 um 18:30
    Permalink

    Knappe, aber praktische Tipps zum Polstern! Meine Freundin hat sich ihre alten Sessel polstern lassen https://www.singh-sauber.de/rheine Den neuen Füllstoff fühlt man sofort beim Sitzen. Auch das einfarbige Muster finde ich netter! Eine tolle Arbeit! So was soll ich auch mit meinen ausprobieren, dies aber läuft Hand-Made, zum Sparen!

    Antworten
  • 8. April 2019 um 9:42
    Permalink

    Ich finde das Muster so schön und wirklich passend für diesen Klavierhocker. Schon seid längerem möchte ich versuchen ein Paar Polstermöbel neu zu beziehen und auch teilweise neu zu bepolstern. So toll, Danke für den Beitrag !

    Antworten
  • 29. Mai 2019 um 19:01
    Permalink

    Stühle für mein Gartenhaus warten auf das Aufpeppen. Die alten sind ja nicht schlecht erhalten geblieben, aber der neue Stoff könnte frische Noten in die Raumausstattung mitbringen. Danke für die Anleitung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.